... INTERNET ...CAFE ...ZAUBER WELTEN...
hier könnt Ihr Euch gerne anmelden...
ich freu mich auf Euch ...

... INTERNET ...CAFE ...ZAUBER WELTEN...

...die Seele baumeln lassen ... Forum für Spirit...
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» emotionen...
Mi Jan 04, 2017 9:21 pm von Admin

» ...Schätze...
Mi Jan 04, 2017 9:15 pm von Admin

» ...Kommunikation...
Mi Jan 04, 2017 9:09 pm von Admin

» ...Herzens Sache...
Mi Jan 04, 2017 9:03 pm von Admin

» Verbindungen
Mi Jan 04, 2017 8:57 pm von Admin

» heilige Familie
Mi Jan 04, 2017 8:51 pm von Admin

»  mein Geschenk
Mi Jan 04, 2017 1:19 am von Admin

» Wolfs Schamane...
Mi Jan 04, 2017 12:50 am von Admin

» Drachen und Einhörner
Mi Jan 04, 2017 12:47 am von Admin

» Der uralte Wal
Mi Jan 04, 2017 12:45 am von Admin

September 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
KalenderKalender
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Partner
free forum
 
hier kann man wunder-bar
einfach Bilder hochladen
 
hier gibt es ganz tolle
 animierte gifs kostenlos
 
hier findet ihr counter
für euch
weitere folgen ...

 

 


Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 15 Benutzern am Mi Apr 01, 2015 9:28 pm

Austausch | 
 

 Herzensblumen 2010

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 28.03.13
Alter : 56
Ort : Schweiz

BeitragThema: Herzensblumen 2010   Sa Apr 06, 2013 4:12 pm

hier mein erster Text im Oktober 2010

…Herzens Blumen…
Ich habe es wieder einmal nach dieser langen schreiblosen Zeit fertiggebracht, ein paar Minuten in eine wunderschöne Meditation zu sinken, die ich euch nun gerne als Inspiration für eure eigene inneren Reisen schenken möchte.

Also, wir wissen alle, dass am 10.10.2010 ein interdimensionales
Tor aufgegangen ist.
Dieses Tor ist eines von anderen, die uns immer mehr in die Wirklichkeit führen.
Es sind eine Art Schleier, die nun immer lichter werden und sich für
Uns öffnen, wenn wir uns für sie öffnen.
Dies ist nichts Abgehobenes, sondern hat lediglich mit klaren
Schwingungsfrequenzen zu tun ,die nun einfach sind ,egal ob wir dies glauben oder nicht. Immer mehr kommt sogar die Wissenschaft zu den tiefer liegenden
Erkenntnissen ,dass der ganze leere Raum zwischen den Atomen ,nicht einfach mit nichts gefüllt ist, sondern dass darin eine ganz spezielle Logik steckt …
Vielleicht ist diese scheinbare Leere sogar mit Möglichkeiten, Potenzialen gefüllt, die wir uns noch gar nicht vorstellen können???
Wie dem auch sei …wichtig ist eh nur was uns berührt, was uns staunen lässt, was uns freut und gut tut …
Durch alle anderen erlebten Potenzialen sind wir in der Tat durch…
Deshalb erleichtern wir uns nun das Leben in dem wir
Uns was Schönes zu Herzen führen …
nun also doch noch zu meiner Meditation …

Vor mir sehe ich ein Tor … schön gross und anmutig in goldenen Materialien schwebt es einfach ihre goldenen Türen sanft auf …
Als würde es mich einladen hinein zu gehen …
Aus den nun offenen Toren strömen feine Gerüche, sanfte Musik, und hin und wieder herzliches Lachen und Gespräche bis zu mir hinaus … Ich höre sogar das Klingen von Weingläsern und schönem Geschirr …
Aber ich setze mich einfach ein paar Meter vor diesem Tor auf den Boden ,grad neben einen wunderschönen alten Baum, der mich zart eingeladen hat ,bei ihm ein wenig auszuruhen ..Ich danke ihm an dieser Stelle herzlich…

Ich höre alles was aus diesem Tor zu mir herausströmt, aber ich kann mich kaum mehr aufraffen, aufzustehen, geschweige bin ich in der passenden Stimmung an eine so schöne Feier in so herrlicher Atmosphäre zu gehen …
Ich fühle mich, zu kaputt, zu fertig und zu alt für dies alles …
Ich schaue um mich herum und entdecke noch andere Seelen, die sich hier nun eingefunden haben, auf dieser Seite des Tores …alle scheinen müde, ausgehungert und kraftlos zu sein …
Alle sitzen irgendwo, auf Steinen oder sie liegen darauf oder fein zusammen gerollt auf dem Boden, in einer geschützten Mulde …
Ich höre hier kaum ein Wort …alles ist still, alle sind still …
Entweder können sie kaum etwas hören vor absoluter Müdigkeit oder sie hören einfach ganz still und fein auf die Geräusche,
auf der andere Seite des Tores zu …
Ohne irgendwas zu sagen oder sich etwas anmerken zu lassen …
Hie und da spüre ich dass einige ganz fein in sich hinein weinen, wohl in der Hoffnung dass sie nicht gehört werden …Da wird eine Träne weggewischt, dort eine Wunde zugedeckt …
Wir wissen alle, dass alles einfach mehr Zeit zum Heilen braucht, die wir aber anscheinend vor lauter Transformationsarbeit auf allen
Ebenen kaum wirklich hatten …
Wir gönnen uns diese ganzen körperlichen Umstände kaum, obwohl wir genau wissen, dass genau sie uns sehr vieles aufgezeigt haben, die wir wohl anders kaum zu sehen bekommen hätten…
Nun ist unsere Haut eben eine dünnere geworden, nicht im Sinne von schwächer, sondern einfach feiner und viel sensitiver und da können gewisse Herausforderungen, uns schon körperlich sehr aus allen Bahnen geworfen haben.
Egal aus welchen Gründen auch immer ...
Wir sind alle insgesamt offener und doch stiller geworden, weil wir spüren wie andere ticken und was sie denken …
Viel ist in diesen Bereichen schon gesagt worden, manchmal einfach zu viel …
So haben wir gelernt einfach auf unsere innere Stimme in uns selbst zu hören, und den noch immer vielen Spiegeln nicht immer Beachtung schenken zu wollen, weil wir es schlicht nicht immer ertragen können ,mit welcher Härte genau unter uns anscheinend gleich gesinnten umgegangen wird…
Deshalb ist dieser Ort hier ein sehr stiller und irgendwie auch ein einsamer …
Obwohl wir viele sind, die hier nun angekommen sind, nach langen Lebensreisen.
Und doch wagen es die einen, sich umzusehen, andere anzusehen und ein feines Strahlen webt sich um ihre Mundwinkel, noch nicht unbedingt offen und frei, sondern eher scheu und verhalten …
Wir spüren nun hier, wir sind angekommen… hier vor diesem schönen Tor und beobachten staunend, diese so einzigartige Kulisse …
Wir hier alle mehr oder weniger fix und fertig, und dieses Tor in der Mitte, und auf der anderen Seite dieses feine Strahlen das zu uns hinüber fliesst und all diese Festigkeiten, die dort genossen werden …
Ein wirklich fast surreales Bild ...
Eine Art tiefes Aufatmen strömt durch alle von uns hier seienden aus und wir legen uns noch einmal tief auf unsere Liegeplätze …viele schliessen einfach die Augen und scheinen einzuschlafen …
Aber nun folgt ein feines Tönen, wie eine Art Singen aus dem Inneren Körper von Mütterchen Erde, nach oben zu uns heraus und um uns herum…
Ein sanftes vibrieren durchströmt sanft und zart unsere Körper.
Und gleich zeitig zu diesen Tönen bewegt sich Mütterchen Erde unter uns und sanft wachsen verschiedene Pflanzen dicht an dicht hervor …
Sie bereiten uns ein feines, sanftes, weiches Lager…
Es scheint wie ein Mütterchen zu sein, die ganz liebevoll ihre vielen Schützlinge aufhebt, sie fein in sanfte Decken hüllt, und sanfte Töne des Trostes singt…

Von einigen Bäumen fallen fein Blätter auf die Seelen hinunter ,um sie mit ihren warmen Blättern weich zuzudecken …und bei anderen streichen feine lange Gras Halme über die Körper, um sie zu streicheln …und bei einen wachsen feine Blumen genau vor ihren Nasen oder Augen ,um dann sofort mit weit geöffneten Blüten ihre Düfte zu verschenken oder mit ihren intensiven Farben ,die Augen zum aufmachen bewegen …
Dazu kommen noch viele schwirrende Lichter heran, die sich fein und zart als Feen und Elfen verwandeln und alle haben Musikinstrumente in den Händen und spielen feine zarte Melodien ,die ganz persönlich auf jede einzelne Seele abgestimmt sind …
Nun sind alle wach geworden und lächeln fein und dankbar mit Tränen in den Augen diesem wunderbaren Schauspiel zu …Tiefe Dankbarkeit fliesst aus den Augen der Seelen und die fleissigen Wesen freuen sich sehr …sofort nehmen sie persönlichen Kontakt zu ihren Seelen auf und stehen auf ihren Schultern oder auf den Händen oder auf ihren Bäuchen und nun zupfen sie fein an den Gewändern und zeigen auf einen Weg der sich nun vor allem auftut … Dann erzählen sie, dass dort drüben ein See ist ,mit einem grossen Wasserfall auf sie wartet. Dieser ladet zur Reinigung und Heilung ein …gerne würden viele gleich gehen, aber viele sind einfach noch zu schlapp um sich aufzuraffen und so machen sie es wie sie es immer getan haben.
Die Pioniere stehen auf ,es sind anfangs nur Einzelne und nehmen sich an den Händen und bilden so Gruppen und Verbindungen damit alle irgendwie von irgend wem gehalten werden …so ergeben sich immer mehr solche Bänder und alle gehen langsam Richtung See zu ,allen voran das lichte Volk ,das sie anführt …Dort stehen nun die vordersten und sehen auf diesen prachtvollen wunderbaren See herunter …und sie erzählen es den anderen und diese erzählen es wie ein gut funktionierendes Ketten Telefon bis zum aller letzten Seele ,die noch weit hinten weilt und sich ausruht …
Die vordersten gehen zuallererst ins warme Wasser und fühlen sich nach kurzer Zeit so fitund gestärkt , dass sie schnell herausgehen und nach hinten gehen um die anderen die noch weit hinten sind gemeinsam zum See zu tragen…
Es werden sogar sofort Bahren kreiert und so geht es wunderbar
für alle an und in den See …
Alle geniessen diese Wohltat für Körper und Seele sichtlich und schon beim zusehen, erblickt man nun die Veränderung in ihrem Aussehen …sie erscheinen gesund und vital und gut gekleidet und sie scheinen aus sich heraus ein sanftes Strahlen um sich zu haben …
Dann werden sie von den lichten Wesen an den Rand des Sees gebeten und dort setzten sie sich auf den Boden, und dann sehen sie zu wie grad vor jeder Seele die hier ist und sitzt ,eine Blume vor ihrem Schoss hervor wächst …sanft anmutig und wunderschön wachsen so die schönsten Blumen heran und hervor …

Nun graben die feinen Wesen diese Pflänzchen nun aus und setzten sie ihren Seelen auf die Hände …irgendwie scheinen sie sich zu verbinden, die Farbe der Blumen, ist auch die Farben der Seelen und die Töne und Klänge von Blumen und Seelen verbinden sich sanft und harmonisch …
Dann werden diese Seelen mit den Blumen in den Händen gebeten, aufzustehen und nach vorne zu gehen und dort kommen sie an einen übergrossen Garten bereich, in dem schon tausende schöne Blumen stehen …
Ein farbiger Lichterregen und ein tönen und singen erfüllt die ganze Luft …
Dies sind eure Herzens Blumen und diese werden nun hier in diesem Garten eingesetzt…,
Sie symbolisieren euch eure eigene Herzenskraft und eure vielen Lebenszeiten. Sie sind eure Verwirklichung der Liebe zum Leben selbst und eure Farben Klänge und Schwingungen sind die ihren und damit seid ihr für ewig verbunden,
mit allem was ihr je gewesen seid und allem was ihr nun vor euch habt…

liebe und dankbare grüsse carolne-sonijah
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://zauber-welten.forumieren.org
 
Herzensblumen 2010
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» FORUMSTREFFEN auf der Connichi 2010!
» Zur Anwendung des § 11 Abs. 3 SGB II n.F. auf den am 01.04.2011 beginnenden Bewilligungszeitraum beim Zufluss einer einmaligen Einnahme - Erbschaft in 2010 - Noch vorhandene Teile der zugeflossenen Erbschaft sind nach Ende der Anrechnung Vermögen.
» BSG: Sanktion kann nicht für mehrere Pflichtverletzungen gleichzeitig erfolgen. (BSG, Urteil vom 09.11.2010 – B 4 AS 27/10 R).
» Förderung der beruflichen Weiterbildung - Zulassung von Weiterbildungsträgern und -maßnahmen bei vor dem 1.1.2006 beginnenden Maßnahmen durch die BA BUNDESSOZIALGERICHT Urteil vom 18.5.2010, B 7 AL 22/09 R
» SG Berlin: Hartz IV - Anspruch bei Familiennachzug zum deutschen Ehepartner

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
... INTERNET ...CAFE ...ZAUBER WELTEN... :: ...CAFE...ZAUBER WELTEN... FORUM... :: Ankündigungen und News :: Kryonschule :: Channelings von verschiedenen Seiten :: Channelings Engel und Lichtwesen :: Meine inneren Welten :: meine Meditationen ab 2006-
Gehe zu: